Eltern Aktiv

7. und 8. Schulstufen MS/AHS

Eltern als hilfreiche Stütze im Berufswahlprozess ihrer Kinder werden in Elternprogrammen und in Schulkooperationen mit einbezogen. Zentral geht es dabei um die Auseinandersetzung mit den Potenzialen und Interessen des eigenen Kindes und den daraus erwachsenden Möglichkeiten. So bringen Veranstaltungen Eltern und ihre Kinder miteinander ins Gespräch und mit der Arbeits- und (Aus)Bildungswelt in Kontakt.

ÜBERSICHT

AMS/BIZ Eltern & Jugend Workshop

Worum geht`s?

Das eigene Kind steht nun bald vor einer Entscheidung, die sein weiteres Leben prägen wird: Es geht um die Wahl des künftigen Berufs- bzw. Ausbildungsweges. Diese kann man ihm zwar nicht abnehmen, die Unterstützung der Eltern ist dabei jedoch sehr wichtig und maßgeblich für eine erfolgreiche Orientierung. Einen guten Einstieg in dieses komplexe Thema bietet unser kostenloser Eltern & Jugend Workshop, der direkt an den BerufsInfoZentren (BIZ) des Arbeitsmarktservice (AMS) abgehalten wird.

Was passiert?

Neben einem Kennenlernen des BIZ der jeweiligen Regionalstelle des AMS als Informations- und Beratungsstelle rund um Arbeitsmarkt, Beruf und Ausbildung geht es bei diesem interaktiven Workshop vor allem darum, in angeleiteten Übungen die Stärken und Vorlieben des eigenen Kindes bewusst wahrzunehmen und in den Mittelpunkt zu rücken bzw. daraus erste Tendenzen für die bevorstehende Berufs-/Bildungswahl abzuleiten. Hilfreiche Tipps zu Beratungs- und Anlaufstellen sowie zur weiteren Recherche runden den gemeinsamen Nachmittag bzw. Abend ab.

Gestärkt durch das Feedback ihrer Eltern (sofern gewünscht auch Mitschüler_innen und Lehrkräfte) gewinnen die teilnehmenden Jugendlichen viele positive Rückmeldungen über sich selbst als Orientierungshilfen auf einem selbstbewussten Weg in ihre berufliche Zukunft. Zusätzlich liefern Informationen zum Arbeits-, Lehrstellenmarkt und Bildungswesen einen wertvollen Leitfaden für die weitere Orientierungsphase.

Wer ist dabei?
  • Teilnehmende: Schüler_innen (vorrangig der 7. Schulstufen MS/AHS) und ihre Eltern
    Einladung und Anmeldung über teilnehmende Schulen!
 
  • Mitwirkende: Arbeitsmarktservice (AMS) / BerufsInfoZentrum (BIZ), evtl. Lehrkräfte
Zeitrahmen

ca. 2 Stunden

Berufsspionage

Unternehmen öffnen ihre Türen
BERUFSSPIONAGE-WAAGRECHT_logo neu
Worum geht`s?

Einen Nachmittag der offenen Türen bei zahlreichen Kärntner Betrieben erleben Eltern und Jugendliche im Zuge der „Berufsspionage“. Zahlreiche Unternehmen in Kärntner Bezirken öffnen zur gleichen Zeit ihre Türen, sodass eine breite Palette an Berufen und Betrieben erkundet werden kann. Was sich sonst hinter verschlossenen Türen, Toren und Fabriksmauern abspielt, kann bei der „Berufsspionage“ unmittelbar in Augenschein genommen werden. Eine spannende Reise in die Welt heimischer Betriebe und Ausbildungsstätten sowie die bunte Vielfalt beruflicher Möglichkeiten in Kärnten! 

Was passiert?
Von Spittal und Hermagor über Villach und Feldkirchen, Klagenfurt und St. Veit bis nach Völkermarkt und Wolfsberg beteiligen sich an der „Berufsspionage“ eine Vielzahl an namhaften Unternehmen, vom Kleinbetrieb bis zum international tätigen Konzern. Ein Nachmittag der offenen Türen und Firmenportale, bei dem ausnahmsweise auch für firmenfremde Personen der Zutritt gestattet ist. Praktisches Ausprobieren ist erwünscht und regt dazu an, sich mit typischen Handgriffen und Materialien in den unterschiedlichen Berufen vertraut zu machen. Bei der direkten Begegnung mit der Arbeitswelt in den Betrieben können die Jugendlichen wertvolle Erfahrungen sammeln, die ihnen für die spätere Entscheidung – „14, was nun?“ – hilfreich sein werden. Im persönlichen Kontakt erhalten Eltern und Jugendliche Auskunft über Lehrlingsausbildungen, Erwartungen an zukünftige Lehrlinge und Mitarbeiter_innen und Förderungen für Lehrlinge seitens der Betriebe. Zu je ein bis drei Terminen bieten Unternehmen Eltern mit ihren Kindern Betriebsführungen, praktisches Ausprobieren der Berufe und Informationen rund um das Thema Berufsausbildung.
Wer ist dabei?
  • Teilnehmende: Schüler_innen der 7. und 8. Schulstufen MS/AHS und deren Eltern
    Anmeldung/Buchung über Onlineportal

  • Kooperationspartner_innen: Unternehmen und Institutionen
Zeitrahmen

Ein Nachmittag Ende Jänner
Je nach gebuchten Betrieben und Distanzen ist es möglich, mehrere Betriebe nacheinander anzufahren.
Dauer pro Besichtigung: zwischen 1 ½ und 2 Stunden

Berufs- und Bildungsorientierungsmesse Lavanttal

Eine praxisnahe Reise durch die regionale Berufs- und Bildungswelt
Worum geht`s?

Ein Veranstaltungsformat, um sich bei Lehrbetrieben, (Aus)Bildungseinrichtungen und beratenden Institutionen aus dem Bezirk zu informieren, Praktisches auszuprobieren, Vertreter_innen der Berufs- und Bildungswelt persönlich kennenzulernen und um die einzelnen Angebotsschwerpunkte zu erkunden.

Was passiert?

Die Fachmesse bietet mit einer Vielzahl an bezirksansässigen Ausstellenden eine bunte Schau zu Arbeiten und Lernen in der Region. Die Besuchenden passieren in einem Rundkurs jeden Messestand und bekommen dabei sowohl einen Gesamteindruck vom regionalen Angebot als auch die Möglichkeit, da wie dort innezuhalten und sich vertiefend auszutauschen bzw. zu informieren. Im persönlichen Gespräch Rede und Antwort stehen Verantwortliche aus Unternehmen, Schulen und Institutionen, mit Mitarbeiter_innen, Lehrlingen und Lehrkräften.

Das Symbol des Koffers begleitet sinnbildlich durch die unterschiedlichen Orientierungswege, wertvolle Karrieretipps können gleichsam eingepackt und mitgenommen werden.

Wer ist dabei?

Teilnehmende:

  • Eltern und/oder erwachsene Begleitpersonen mit ihren Jugendlichen aus den 3. und 4. Klassen MS/AHS
  • Interessierte
Zeitrahmen

Ein Nachmittag

Lehrbetriebe

Weiterführende Schulen

Beratende Institutionen

Betriebe informieren digital – 14, was nun?

LOGO_Betriebe-informieren-digital
Worum geht`s?

Die digitale Informationsreihe „Betriebe informieren – 14, was nun?“ ermöglicht Eltern und Jugendlichen ein Kennenlernen von Unternehmen und (Lehr-)Betrieben. Schüler_innen der 8. Schulstufe stehen vor einer wichtigen Entscheidung: Wie soll es in Sachen Ausbildung und Beruf für mich weitergehen? Welche Möglichkeiten bieten sich mir in meiner Region? Hier braucht es Unterstützung in Form von Entscheidungshilfen.

Was passiert?

Beim Online Info & Talk stellen sich Betriebe vor, erläutern Anforderungen, (Lehr-)berufe und Berufschancen. Zudem stehen die Unternehmensvertreter_innen für individuelle Fragen zur Verfügung.

Für die Teilnahme ist eine Anmeldung erforderlich. Im Zuge dieser erhalten die Teilnehmenden einen Zugangslink, mit dem sie sich ganz bequem von zu Hause aus einwählen können. Alle Informationen zu aktuellen Veranstaltungsterminen gelangen über die besuchten Schulen an Schüler_innen und ihre Erziehungsberechtigten.

Wer ist dabei?

Teilnehmende:

  • Schüler_innen der 8. Schulstufe MS, AHS-Unterstufe
  • Eltern
 

Mitwirkende:

  • Betriebe der jeweiligen Region
Zeitrahmen

1 – 1 ½ Stunden am Abend

Kontakt

Engagierte Eltern

Wie Sie Ihr Kind bei der Berufs- und Bildungswahl aktiv unterstützen können
Worum geht`s?

Die Wahl des richtigen oder vielmehr passenden Berufes ist eine schwierige, die wohl überlegt werden will. Welche Schule soll mein Kind dafür besuchen, welcher Ausbildungsweg ist der zielführendste für meine Tochter/meinen Sohn? In welchem Bereich hat mein Kind die besten Berufschancen? All diese Fragen beschäftigen sowohl Jugendliche als auch Eltern und Antworten geben kann man sich eigentlich nur gemeinsam und selbst. Doch der Prozess, der diese Antworten hervorbringt, kann kompetent begleitet und unterstützt werden. Durch dieses Angebot werden Eltern in ihrer wichtigen Rolle unterstützt und zum Nachdenken angeregt.

Was passiert?

Input und Austausch zu folgenden Fragen:

  • Der BO-Prozess: Schritte zur Entscheidung
  • Wie kann ICH mein Kind aktiv begleiten?
  • Berufs- und Bildungsorientierung – Aufgabe der Schule oder der Eltern?
  • Beratung und Information: Wer hilft weiter?


Entscheidung ohne Druck: Wann und wie?

Wer ist dabei?

Teilnehmende:

  • Eltern der 7. und 8. Schulstufen
    Anmeldung über die Berufs- und Bildungsorientierung Kärnten

Mitwirkende:

  • Fachexpert_innen zu Themen der Berufs- und Bildungsorientierung, Bildungsberatung
Zeitrahmen

ca. 2 Stunden

Fingerabdruck meiner Stärken

Worum geht`s?

In diesem Workshop erhalten Jugendliche mit sonderpädagogischem Förderbedarf aus den 7. Schulstufen die Möglichkeit, sich gemeinsam mit ihren Eltern und anwesenden Betreuungslehrer_innen/Lehrkräften intensiv mit den eigenen Stärken zu befassen. Die Schüler_innen lernen dabei, sich umfassender wahrzunehmen (ergänzt und erweitert um die Außensicht des anwesenden Umfeldes), und erhalten die Gelegenheit (u. a. durch eine Gegenüberstellung von Selbst- und Fremdbild), bislang unbekannte Seiten an sich zu entdecken.

Was passiert?
Jugendliche entdecken gemeinsam mit ihren Eltern eigene Stärken und erstellen ein Profilbild. Stärkenkärtchen werden erarbeitet, besprochen und angewendet. Wichtige Anlaufstellen für Eltern und deren Kinder mit intensivem Unterstützungsbedarf informieren über ihre Unterstützungsleistungen. Abschließend erhält jede(r) Teilnehmer_in seine/ihre ganz persönliche Stärkenurkunde.
Wer ist dabei?

Teilnehmende:

  • Jugendliche der 7. Schulstufen mit sonderpädagogischem Förderbedarf mit ihren Eltern
    Einladung und Anmeldung über teilnehmende Schulen!


Mitwirkende:

  • BO- und Betreuungslehrer_innen, Schülerberater_innen, beratende und betreuende Institutionen
Zeitrahmen

ca. 1 ½ Stunden

logo_fingerabdruck

Lehre On Air

Open Air Werkeln für Eltern und Jugendliche
Lehre On Air-Logo-neu
Worum geht`s?

Nach der 8. Schulstufe steht für Jugendliche eine wichtige Entscheidung an. Was weiter: Schule oder Lehre? Viele Wege führen zum Traumberuf. Die Laufbahn für die künftige Karriere will gut überlegt sein.

Die Lehre bietet mit einer Vielfalt an attraktiven Berufsbildern jungen Menschen die Chance, im Zuge einer anwendungsorientierten Ausbildung im Betrieb bzw. in der Berufsschule frühzeitig im Berufsleben Fuß zu fassen, das erste eigene Geld zu verdienen, sich langfristig vielleicht sogar selbstständig zu machen oder über eine Lehre mit Matura neue Karrierewege zu beschreiten.

Um Jugendlichen und ihren Eltern berufliche Möglichkeiten rund um die Lehre praktisch und anschaulich erfahrbar zu machen, veranstaltet die Berufs- und Bildungsorientierung Kärnten eine Aktiv- und Erlebnismesse rund ums Thema „Lehre“, die sogenannte „Lehre On Air“.

Was passiert?
Die „Lehre On Air“ bietet Eltern mit ihren Kindern sowie allen Interessierten und Schaulustigen die Gelegenheit, regionale Betriebe kennenzulernen und berufstypische Tätigkeiten in eigens eingerichteten Freiluftwerkstätten auszuprobieren. Da heißt es Ärmel hochkrempeln und selbst mit anpacken, denn die Besucher_innen können bei den Unternehmensständen nicht nur erste Kontakte zu potenziellen Ausbilder_innen sowie Lehrlingen knüpfen, sondern sich auch an ersten Handgriffen zu den vorgestellten Lehrberufen versuchen. Institutionen – wie das Arbeitsmarktservice (AMS) Kärnten und die Fachberufsschulen Kärnten – informieren über Lehrberufe und Ausbildungsmöglichkeiten. Die Besucher_innen der „Lehre On Air“ können sich am Veranstaltungsareal frei bewegen und je nach Lust und Laune bei den einzelnen Ständen mitmachen bzw. sich informieren.
Wer ist dabei?

Zielgruppen:

  • Schüler_innen der 7. und 8. Schulstufen MS/AHS mit ihren Eltern sowie alle interessierten Personen
    Keine Anmeldung erforderlich


Ausstellende:

  • Unternehmen
  • Ausbildungseinrichtungen
  • Beratungs- und Anlaufstellen rund um die Lehre
Zeitrahmen

Ein Freitagnachmittag

Das war die Lehre On Air -
Rückblick und Stimmen aus Spittal 2021
Das erwartet Sie bei der Lehre On Air -
Sehen Sie hier Spotlights aus Klagenfurt!

Schulen informieren digital – 14, was nun?

Worum geht`s?

Die digitale Informationsreihe „Schulen informieren – 14, was nun?“ ermöglicht Eltern und Jugendlichen ein Kennenlernen von schulischen Anschlussmöglichkeiten nach der 8. Schulstufe. Denn mit Abschluss der 4. Klasse MS/AHS ist die allgemeine Schulpflicht in Österreich in der Regel noch nicht erfüllt, die Pflichtschulzeit umfasst ein weiteres Schulbesuchsjahr. Der Großteil der Schüler_innen der 8. Schulstufen steht also vor einer wichtigen Entscheidung: Wie soll es schulisch für mich weitergehen? Welche Möglichkeiten bieten sich mir in meiner Region? Hier braucht es Unterstützung in Form von Entscheidungshilfen.

Was passiert?

Beim Online Info & Talk stellen sich weiterführende Schulen und Berufsvorbereitungsschulen regionsweise vor, erläutern Aufnahmekriterien, Ausbildungsschwerpunkte und weiterführende Angebote und stehen abschließend bei virtuellen Stehtischen den Teilnehmenden für individuelle Fragen zur Verfügung. Auch das AMS/BIZ ist informativ und beratend eingebunden.

Für die Teilnahme an jeder Onlineveranstaltung der digitalen Informationsreihe ist eine Anmeldung erforderlich. Im Zuge dieser erhalten die Teilnehmenden einen Zugangslink, mit dem sie sich ganz bequem von zu Hause aus einwählen können. Alle Informationen zur Veranstaltungsreihe und zu aktuellen Veranstaltungsterminen gelangen über die besuchten Schulen an Schüler_innen und ihre Erziehungsberechtigten.

Wer ist dabei?

Teilnehmende:

  • Schüler_innen der 8. Schulstufe MS, AHS-Unterstufe
  • Eltern


Mitwirkende:

  • Direktor_innen, Bildungsberater_innen und Schüler_innen weiterführender (Aus)Bildungswege der jeweiligen Region
  • AMS/BIZ der jeweiligen Region
Zeitrahmen

1 ½ Stunden am Abend

LOGO_14,-was-nun_SCHULEN

Workshop TO GO

Stärken und Interessen gemeinsam erkunden
Worum geht`s?

Jugendliche der 7. Schulstufe stehen vor einer wichtigen Entscheidung, die große Auswirkungen auf ihr weiteres Leben haben wird: Es geht um die Wahl des künftigen Berufs- bzw. Ausbildungsweges. Diese können Eltern und erwachsene Bezugspersonen ihren Kindern zwar nicht abnehmen, ihre Unterstützung ist dabei jedoch sehr wichtig und maßgeblich für eine erfolgreiche Orientierung.

Der erste wichtige Schritt in der Berufsorientierung ist die bewusste Auseinandersetzung mit den eigenen Stärken und Interessen. Genau daran dürfen die Teilnehmenden mit unseren Workshop-Materialien arbeiten – gemeinsam, zu Hause!

Die Workshop TO GO-Box wurde speziell für die Zeit entwickelt, in der Workshops in Präsenzform unter persönlicher Anleitung aufgrund der Einschränkungen durch COVID-19 nicht möglich sind.

Was passiert?

Die Jugendlichen erarbeiten gemeinsam mit ihren Eltern oder erwachsenen Bezugspersonen ihre Stärken und Interessen sowie dazu passende Berufe. Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung führt durch den Workshop. Die Selbsteinschätzung der Jugendlichen und die Fremdeinschätzung der Erwachsenen ergeben dann ein kreativ gestaltetes Profilbild.

Eine Nachbesprechung findet entweder mit der Lehrperson an der Schule im Klassenverband statt, oder online via ZOOM mit der Berufs- und Bildungsorientierung Kärnten (BBOK) – optional gemeinsam mit dem BerufsInfoZentren (BIZ) des Arbeitsmarktservice (AMS). Hier erhalten die Teilnehmenden allgemeine Informationen zum Thema Berufsorientierung und persönliche Fragen werden gerne beantwortet.

Wer ist dabei?

Teilnehmende:

  • Schüler_innen (vorrangig der 7. Schulstufen MS/AHS) und ihre Eltern bzw. erwachsene Bezugspersonen
    Einladung und Anmeldung über teilnehmende Schulen!


Mitwirkende je nach Umsetzungsvariante:

  • Arbeitsmarktservice (AMS) / BerufsInfoZentrum (BIZ)
  • Lehrkräfte
Zeitrahmen

ca. 2 Stunden

Logo_Workshop to go

Zukunftsschmiede

Aktiv informieren
Worum geht`s?

Jugendliche erlangen gemeinsam mit ihren Eltern direkten Kontakt zu Berufsvorbereitungsschulen sowie zu berufsbildenden mittleren bzw. berufsbildenden höheren Schulen.

Was passiert?

Mittels Arbeitsauftrag recherchieren die Jugendlichen aktiv bei den unterschiedlichen Stationen und entdeckten die Vielfalt der weiterführenden Schulen – nach dem Motto: „Informiere dich über deine Möglichkeiten und gestalte deine Zukunft!“

Projektziele:

  • Überblick und selbstständige Recherche über weiterführende Schulen
  • Erlangung spezifischer Informationen zur eigenen beruflichen Orientierung und Stärkung der Entscheidungsfähigkeit durch individuelle und vertiefende Informationsmöglichkeiten für Eltern gemeinsam mit ihren Kindern

Erlangung spezifischer Informationen zur eigenen beruflichen Orientierung und Stärkung der Entscheidungsfähigkeit durch individuelle und vertiefende Informationsmöglichkeiten für Eltern gemeinsam mit ihren Kindern

Wer ist dabei?

Ausstellende:

  • Weiterführende Schulen


Zielgruppen:

  • Schüler_innen der 7. und 8. Schulstufen
  • Eltern


Hinweis:

Angebot für MS, die an Bezirksgrenzen verortet sind und bezirksübergreifend schulische Bildungswege nach der 8. Schulstufe aufzeigen möchten

Zeitrahmen

Abendveranstaltung, Dauer: ca. 2 Stunden

zukunftsschmiede_logo

Kontakt

Sie möchten zu uns Kontakt aufnehmen? Die BBOK ist an 4 Standorten in Kärnten vertreten. 
Die Ansprechpersonen in Ihrer Region finden Sie hier: